Kunstzentrum geschlossen
Restaurant geschlossen
Présent fugitif

Die Fondation Opale zeigt Fotografien aus urbanen Zentren, die zentrale Themen der australischen Geschichte wie die gestohlenen Generationen, die vielfältigen Formen des Rassismus oder die Enteignung erforschen sowie einzigartige Gemälde aus Wamulu (eine gelbe Blume aus der zentralaustralischen Wüste, die ursprünglich für vergängliche zeremonielle Bodenmalereien verwendet wurde).

FLÜCHTIGE GEGENWART vereint somit zwei Medien ganz unterschiedlicher Art, die darauf abzielen, das Immaterielle sichtbar zu machen, wenn auch nur für einen kurzen Moment. Mit fotografischen Arbeiten von Michael Riley, Tracey Moffatt, Robert Fielding und Tony Albert sowie Bodenmalereien in Wamulu von Ted Egan Jangala, Dinny Nolan Tjampitjinpa, Johnny Possum Japaljarri und Albie Morris Jampijinpa.

Frühere Ausstellungen

Mehr Ausstellungen ansehen